Essen am Heiligen Abend

So, ich bin gerade mitten dabei unser Essen für heute Abend zu kochen. Was es gibt? Nun, ich habe mich für folgendes entschieden:

  • Kürbissuppe – klassisch
  • Lammhaxe am Knochen gegart
  • Zitronenhähnchen
  • Gemüsemix am Blech
  • Zitronenkartoffeln
  • Plätzchen und Quarkstollen zur Nachspeise.

Da ich nicht wirklich nach einem Rezept koche hier kurz ein paar Erklärungen zu den Gerichten.

Kürbissuppe – klassisch

IMG_8238_DxO_webEin halber Hokaido-Kürbis kleingeschnitten, eine Zwiebel, ein Stückchen Ingwer und zwei Knoblauchzehen. Das ganze klein geschnitten und in Butterschmalz angebraten. Mit Weißwein abgelöscht und danach mit einem Liter selbst gemachter Hühnerbrühe aufgegossen. Köcheln lassen, dann mit dem Pürierstab mixen und noch einen Schuss Sahne dazu (nicht mehr kochen). Mit etwas Kürbiskernöl und gerösteten Kürbiskernen serviert.

Lammhaxe

IMG_8237_DxO_webHaxe trockengetupft und mit Knoblauch und Rosmarinzweige gespickt. Gesalzen und kurz von allen Seiten angebraten. Dann bei 100°C in den Ofen auf einem Bett von Selleriescheiben und Zwiebeln gegeben und ca. 5 Stunden dort vergessen bzw. bis das Thermometer 80°C Kerntemperatur zeigt. Dann in Alufolien wickeln und bis zum Abend ruhen lassen. Wird dann in dünne Scheiben aufgeschnitten und lauwarm gereicht. Evlt. noch etwas Schafskäse darüber gebröckelt.

Zitronenhähnchen

Hähnchen gewaschen und trocken getupft. Die Haut leicht angelößt und darunter von allen Seiten ein paar dünne Scheiben Zitrone geschoben. Mit Salz, Pfeffer, Zitronenabrieb und Olivenöl schön einmassiert und in  das Innere noch eine geviertelte Zitrone geschoben. Ein paar Knoblauchzehen noch dazu und auf einem Bett von Salbei und Wein ab in den Ofen zur Lammhaxe. Auch bei 100°C erst mal ein paar Stunden lassen. Später mit dem Gemüse noch mal bei etwas höherer Temperatur (150°C) eine schöne Kruste backen lassen (Kerntemperatur 90°C).

Gemüsemix am Blech

IMG_8234_DxO_webVerschiedene Gemüse (Karotten, Pastinake, Süßkartoffeln) schälen, in ungefähr gleichgroße Stücke schneiden und im Salzwasser (ich habe dazu die hohe Pfanne in der ich das Lamm angebraten habe mit Wasser aufgefüllt und gesalzen) ca. 10 Min, leicht garkochen – noch nicht fertig kochen. Auf ein Blech verteilen und ausdampfen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Kräutern, Olivenöl, Kreuzkümmel, Knoblauch, … würzen (jedes Gemüse individuell) und dann am Schluss noch mal für 30-45 Min. in den Ofen bei 150°C.

 

Zitronenkartoffeln

IMG_8233_DxO_webUnd noch mal habe ich das Wasser genutzt in dem gerade das Gemüse war und habe dort kleine Kartoffeln (Sieglinde von unserem Feld) ca. 10 Min. gekocht. Abgeschüttet und dann auf ein Blech verteilt. Dort mit Olivenöl, Salz, Pfeffer, Rosmarin und einer geachtelten halben Zitrone vermischt. Auch die kommen zusammen mit dem Gemüse noch mal in den Herd.

Und so sah das Ganze dann am Tisch aus. Dazu gab es noch zwei Saucen, die aus dem Bratensaft hergestellt wurden:

Hähnchensauce: Bratensatz mit etwas Wasser abgelöst, eine Hand Pinienkerne leicht angeröstet und in den Saucenansatz gegeben. Alles kurz aufgekocht und dann mit einem Pürierstab fein zerkleinert und durch ein Sieb gestrichen. Noch mal gewürzt und fertig.

Lamm-Sauce: Bratensatz gelöst und zwei Esslöffel Heidelbeermarelade dazugegeben. Aufkochen und durch einen Sieb streichen. Würzen und fertig.

IMG_8268_DxO_webIMG_8324_DxO_web IMG_8329_DxO_web IMG_8320_DxO_web IMG_8323_DxO_web

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*